8. Januar 2012

No line Technik Workshop

 
Da ich jetzt schon ein paar mal gefragt wurde, welches Stempelkissen ich für mein Motiv verwendet habe und wie und womit ich das Motiv coloriert habe, welches ich am Freitag auf meiner Box gezeigt hatte, habe ich euch eine kleine, hoffentlich für euch verständliche, bebilderte  Anleitung geschrieben
~~~~~~
 Für die *no line* Technik habe ich folgende Zutaten verwendet...
Versa Magic Stempelkissen (Farbe Aspen Mist)
Es geht bestimmt auch mit anderen Stempelkissen, sie sollten nur hell sein.
Ein Motiv eurer Wahl (ich habe mich heute für den Mini Vogel von Whiff of Joy entschieden)
Distress Ink Refill (ich habe es auch mit Twinklings H2O ausprobiert, das geht auch, aber das gefiel mir nicht so gut, obwohl ich die Farben super gerne mag)
Zum vermalen der Farben einen Wassertankpinsel
 Als erstes Stempelt ihr euch euer Motiv auf das Papier mit dem ihr am besten zurecht kommt.
Ich habe mein Aquarellpapier dafür genommen
 
Dann wird wie gewohnt coloriert, viele Schatten sind bei dieser Technik von Vorteil, damit das Motiv auch gut zur Geltung kommt.
 Da ich mit Distress Ink coloriert habe, habe ich zum Schluss noch ein paar Akzente mit den *Wink of Stella* Glitzerstiften von Kuretake gesetzt.
 Mit dem süßen Mini Motiv habe ich dieses gefaltete Tag gestaltet
 in dem ich eine kleine Botschaft versteckt habe...
*Mögen sich deine Wünsche erfüllen* einer der tollen Texte von Whiff of Joy
XOXO Sonja

Kommentare:

  1. Wow, das ist klasse, vielen lieben Dank für deine Erläuterung... ich dachte immer man muss grau nehmen, aber das sieht wirklich prima aus! Und ich hab mal soeben tatsächlich das selbe Stempelkissen in meinem Stempelkissenregal entdeckt. Wusste gar nicht mehr, dass ich das habe. Da werd ich das bestimmt mal austesten.

    Liebe Grüße

    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das sieht klasse aus, die No line Technik liegt Dir sehr! Danke für den Workshop!

    LG, Svenja

    AntwortenLöschen
  3. Vielen lieben Dank für die tolle Anleitung. Deine Coloration ist der Hammer! Jetzt werd ich wohl mal losziehen und mir ein solches Stempelkissen zulegen müssen. Ganz toll!!!
    Lieben Gruß
    Meike

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das sieht wirklich klasse aus und ich muss sagen, bei dem Vogel gefällt es mir noch besser als bei dem Jungen :D
    Wollte den Vogelstempel heute auch montieren und einweigen, mal schaun, was für ein Stempelkissen ich verwende :D
    Denn habe es schon versucht bei einem Henry mit hellbraun, das wirkte nicht so toll, das war noch zu stark.
    Vielen lieben Dank für die tolle Anleitung!!

    LG
    Michaela

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die Anleitung, die kann ich sogar verstehen *lol*
    Und Deine Coloration ist auch mal wieder der Hammer!

    lieben Gruß
    Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Hi liebe Sonja,
    ich bin auch begeistert von deiner tollen Erklärung! Das sieht fantastisch aus! Irgendwie wirkt es leicht und easy. Nur kriege ich das (noch) nicht hin, muss mit dem Schatten noch viel üben...
    Auch bei deinem Burzeltagsgeschenk für deine Schwester sieht der Wichtel gigantisch aus! Daumen ganz weit nach oben -schwärm-
    Liebe Grüße aus dem verschneiten Erzi
    Gaby

    AntwortenLöschen
  7. danke für die tolle anleitung
    liebe grüße aus tirol
    brigitte

    AntwortenLöschen
  8. Hi Sonja, vielen Dank für Deinen super erklärten Workshop. Das sieht phantastisch aus.

    LG
    Sibille

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Flati,

    das ist ja eine tolle Technik.
    Danke für die super Anleitung.
    Jetzt brauch ich also ein helles Stempelkissen *lach*.
    Auf jeden Fall werd ich es bei Gelegenheit mal ausprobieren.

    Danke fürs zeigen sagt BAstelfeti

    AntwortenLöschen

Lieben Dank das ihr euch die Zeit für ein paar liebe Worte nehmt ♥